Bleiben Sie über Neuigkeiten aus unserem Hause Informiert

News News News

Hilfe für "Direkt Uganda"

Das Eishockeyspiel der DEG METRO STARS gegen die Adler Mannheim am vergangenen Sonntag, (18.12.2011) im ISS DOME stand ganz im Zeichen der Hilfe für „Direkt Uganda“.

In dem afrikanischen Staat Uganda leben über zwei Millionen Menschen mit HIV und Aids. Mehr als 800.000 Menschen sind bereits an den Folgen der Immunschwäche gestorben. Etwa 20 Prozent aller Kinder aus Uganda sind Aids-Waisen.

„Direkt Uganda“ unterstützt die Anschaffung und den Betrieb von „Youth Trucks“, welche in Afrika zu den effektivsten und eindrucksvollsten Aufklärungsprojekten gehören.

Auf Grundlage der Partnerschaft zwischen den DEG METRO STARS und dem Deutschen Mittelstands-Bund (DMB), welcher wiederum eng mit „Direkt Uganda“ zusammen arbeitet, widmete der DMB den Spieltag dem guten Zweck.

So wurde seitens der DEG METRO STARS ein Kontingent an Eintrittskarten zur Verfügung gestellt, welche gegen eine freiwillige Spende erworben werden konnten. Zudem bestand für die Besucher die Möglichkeit, per SMS direkt zu spenden oder an der großen Tombola teilzunehmen. Prominente Unterstützung erhielt das Projekt durch Alfred Biolek, welcher vor Ort für das Projekt warb.

Wir freuen uns, dass wir die Organisatoren des Projekts „Direkt Uganda“ durch unsere Arbeit unterstützen konnten. So fanden im Vorfeld der Veranstaltung Meetings statt, in welchen festgelegt wurde, wie die geplanten Aktionen in den Spieltagsablauf eingebunden werden können. Auch wurden für „Direkt Uganda“ kostenfrei (Video)Grafiken erstellt und eingebunden, welche am Spieltag auf den LED-Panels und dem Würfel gezeigt wurden.

Jeder Euro hilft. Informieren auch Sie sich über die Arbeit von „Direkt Uganda“ unter www.direkt-uganda.de